Hallo Morgen!

Etwa die Hälfte des Wohnungsbestands in Hessen stammt aus den 50er bis 70er Jahren des letzten Jahrhunderts und stellt damit noch heute eine zentrale städtebauliche, architektonische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Ressource dar. Mit Blick auf Herausforderungen wie Mobilitäts- und Klimawandel, gesellschaftliche Veränderungen und demografische Transformation werden Fragen zu einer zukunftsfähigen Entwicklung und Gestaltung dieser Wohnorte noch viel zu wenig diskutiert. Das Interdisziplinäre Projekt (IP) im WS 2021-22 im Studiengang USMB wird sich am Beispiel des Brückenhofs diesen großen Fragen nähern und entwurfliche Thesen durch strategische Szenarienbildung und spekulatives Design für ein zukünftiges Leben in einer Großwohnsiedlung der 60/70er Jahre aufstellen. In Kleingruppen werden Zukunftsbilder für unterschiedliche Bereiche wie öffentlicher Raum, Mobilität oder Kreisläufe und Zusammenleben im Quartier erarbeitet und in Abhängigkeit zueinander diskutiert.