Learning by doing – ist das Motto des dreitätigen Seminars zur Evaluation Sozialer Arbeit. Das Ziel ist es, die Studierenden in die Lage zu versetzen, die Texte öffentlich ausgeschriebener Programm- und Projektevaluationen zu verstehen und in verschiedene Evaluationsdesigns überführen zu können. So werden anwendungsorientierte Kenntnisse zu formativen, summativen und Gesetzesevaluationen anhand konkreter Beispiele aus den Bereichen der frühen Bildung, Integration und Inklusion vermittelt und direkt in kleinen Gruppen eingeübt. Vorkenntnisse im Bereich der Evaluation sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Im Seminar werden die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen mithilfe der kurzen theoretischen Inputs und der entsprechenden praktischen Übungen sukzessive nach Schwierigkeitsgrad aufgebaut.