Diese Plattform ist ein Angebot für den Austausch und die Vernetzung der eTutorinnen und eTutoren der FRA-UAS.

Dieser Kursbereich dient der Abstimmung und Vernetzung der zentralen und dezentralen eLearning-Unterstützung der Fachhochschule Frankfurt.

Die "FAQ Beta" dienen der Bearbeitung der FAQs in moodle durch authorisierte Personen. Sie sind zu jeder Zeit ein genauer Klon der finalen FAQs.

Die "FAQ Beta" sind nicht öffentlich und dienen als Arbeits-, Test und Entwicklungsumgebung für die Pflege, Organisation und inhaltliche Entwicklung der finalen FAQs.

Dieser Kurs macht Sie in fünf Lektionen mit den wichtigsten Anforderungen und Spielregeln vertraut, die Sie beim Verfassen von Hausarbeiten und beim Halten von Referaten erwarten. Alle Lektionen sind nach einem ähnlichen Schema aufgebaut:
Zuerst erhalten Sie einen Input in Form eines Videos. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit das eben erfahrene und erlernte praktisch in Selbstlernaufgaben zu üben und zu verfestigen.

Der Kurs wurde an der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen entwickelt und unter der CC BY SA Lizenz zur Verfügung gestellt;

Dieser Kurs dient der Entwicklung eines abgestuften Schulungs- und Workshopangebotes, das spätestens im Sommersemester 2014 umgesetzt werden soll

Dieser Kursbereich dient der Abstimmung und Vernetzung der zentralen und dezentralen eLearning-Unterstützung der Frankfurt University of Applied Sciences

Dieser Kurs informiert über alle Möglichkeiten Moodle zu nutzen und erklärt diese anschaulich und nachvollziehbar. Ausserdem können alle Funktionen hier getestet werden.

Wir danken den Kolleginnen und Kollegen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien Offenburg, die diesen Einführungskurs erstellt und uns unter der GNU Public Lizense zur Verfügung gestellt haben.
Das eLearning-Team der FH Frankfurt

Koordinationsumgebung für die Tutoren Vorlesungsaufzeichnungen

Dies ist ein Begleitkurs für Workshop I: eLearning in der Hochschullehre - eine Einführung

Weitere Informationen

Dies ist ein Begleitkurs für:

Workshop II: Einstieg in die Nutzung von Moodle (Lernplattform)

Zielgruppe:
Dozentinnen und Dozenten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne bzw. mit geringen Vorkenntnissen in der Anwendung von Moodle

In diesem Workshop lernen Sie praxisbezogen vertiefte Anwendungs- und Konfigurationsmöglichkeiten von Moodle kennen und können diese ausprobieren. Sofern gewünscht, werden konkrete Beispiele und Fragen aus Kursräumen der Teilnehmer/innen eingebunden.

Dieser Moodlekurs begleitet den Workshop.

Um einen Zugriff zu erhalten müssen Sie sich zu einer der nächsten Veranstaltungen anmelden: Onlineformular

Dieser Kurs dient der Vorbereitung und Durchführung des

Workshop VII: Wikis in Moodle - Einsatzszenarien und Konfiguration

>>> Programm

Blended Learning stellt die didaktische Verknüpfung von Präsenzveranstaltungen mit E-Learning-Elementen dar. Doch wie und warum lassen sich E-Learning- und Präsenz-Phasen sinnvoll miteinander verbinden? Worauf ist zu achten und welche Erfahrungen liegen vor? Dieser Workshop gibt einen Einstieg in methodisch-didaktischen Fragen des Blended Learning, hat also nicht die Einführung in die technische Handhabe von E-Learning-Werkzeugen zum Gegenstand.

Bei Interesse bieten wir im Anschluss an den Workshop Unterstützung und Begleitung bei der Ausarbeitung und Umsetzung individueller Blended Learning Konzepte an.

Termin: 

  • Fr., 5. Feb. 2016, 10:00 bis 13:00 - Geb. 3, 418/419 +
    Bei freier Zeiteinteilung 2,5 Std. für die onlinegestützte Vorbereitung

Lernplattformen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Erstellung, Durchführung und Betreuung von Tests und Aufgaben. Das Wissen um die technische Handhabe ist aber noch kein Garant für deren lernwirksame Gestaltung.

Wie können Tests und Aufgaben zu unterschiedlichen Leistungsniveaus gestaltet und eingesetzt werden? Welche Test- und Prüfungsformate eigenen sich für die eigenen Lerninhalte? Welche Feedbackmöglichkeiten sollten Lernenden gegeben werden, um sie in ihrem Lernprozess zu unterstützen?

Diese Fragen zur Gestaltung von Testszenarien stehen im Workshop im Mittelpunkt. Zentrale Inhalte sind die Konstruktion von Tests und Prüfungsaufgaben, kriterienbasierte Bewertung von Freitextaufgaben, Analyse und Überarbeitung eigener Aufgaben und Modelle zur Abstimmung von Lernzielen und Prüfungen in der Lehre.

Zum vollständigen Programm und der Anmeldemöglichkeit